Die Fürstin etabliert den royalen Undercut

Charlène von Monaco hat beim alljährlichen Fest zu Ehren der Heiligen Devota in Monaco mal wieder die Blicke auf sich gezogen. Der royale Undercut ist inzwischen ein bisschen länger, dafür zeigt die Fürstin Mut beim attraktiven Outfit.

Nicht jede Frau kann solch eine Frisur tragen, Charlène von Monaco mit Sicherheit schon: Aber nicht nur der schicke Undercut der Fürstin taugte zum Hingucker auf dem alljährlichen Fest zu Ehren von Monacos Schutzpatronin, der Heiligen Devota. In Overknee-Stiefeln, die einen Blick auf einen kleinen streifen Bein bis zum schwingenden Kurzmantel gewährten, besuchte die 38-Jährige zusammen mit ihrem Mann den traditionellen Gottesdienst.