News

Fürstin Charlène drückt die Schulbank

Die monegassische Fürstin Charlène besuchte vergangene Woche die Grundschule Carmes und das Collège Charles III. in Monaco. Während sie sich am Vormittag den Fremdsprachenunterricht ansah und eine Führung durch die Grundschule bekam, begrüßte sie nachmittags südafrikanische Jugendliche, die für das Rugby-Turnier der heiligen Dévote angereist waren und wohnte einer Sportveranstaltung bei.

Ende der Heimlichkeiten

Ab 2018 wird es EU-Bürgern erschwert, Vermögen vor dem Fiskus ihres Heimatlandes zu verstecken. Beim gestrigen Besuch des EU-Wirtschafts- und Währungskommissars Pierre Moscovici in Monaco beschlossen beide Seiten ein Abkommen, welches den automatischen Austausch wichtiger Bankinformationen vorsieht.

Gericht urteilt: Polizeigewahrsam von Wojciech Janowski zulässig

Der Mord an Hélène Pastor und ihrem Chauffeur Mohamed Darwich erschütterte im Mai 2014 Monaco und die Côte d’Azur. Damals wurden die 77-jährige monegassische Unternehmerin Hélène Pastor und ihr 64-jähriger Chauffeur beim Verlassen der Klinik L’Archet in Nizza angeschossen. Beide erlitten schwere Schusswunden und erlagen kurze Zeit später ihren Verletzungen. Längere Zeit tappte die Polizei im Dunkeln. Das Gericht urteilte nun, der als Auftraggeber verdächtigte Schwiegersohn Wojciech Janowski verbleibt in Untersuchungshaft.

Ein Land gedenkt seiner Schutzpatronin

Der Legende nach war Dévote eine Christin, die sich auch während der Christenverfolgung nicht von ihrem Glauben abwandte. Ihr Leichnam erreichte am 27. Januar 304 in einem Fischerboot Monaco. Zum Jahrestag gedenken die Monegassen ihrer inbrünstig verehrten Schutzheiligen und verbrennen bei einer feierlichen Zeremonie am Vorabend ein Boot.

Monte-Carlo setzt dem Zirkus die Krone auf

In diesem Jahr feiert das Internationale Zirkusfestival von Monte-Carlo seinen 40. Geburtstag. Zu diesem Anlass fand gestern Abend die „Goldene Gala“ im Chapiteau von Fontvieille statt. Zum Jubiläum besann sich das Festival auf seine renommiertesten Talente und zeigte die brillanten Artisten in nie zuvor gesehenen Darbietungen.

Höhepunkt des zehntägigen Festivals war die „Goldene Gala“. In diesem Jahr stand sie unter dem Motto „The Best of – die größten prämierten Nummern des Festivals“. Einen Abend lang wurde das Publikum von einer einzigartigen Show verzaubert.