Längere Einreise / Niederlassung als Nichtmitglied der Europ. Wirtschaftsgemeinschaft

Personen, die nicht aus einem Land der Europ. Wirtschaftsgemeinschaft stammen, sind angehalten, ein Niederlassungsvisum beim französischen Konsulat ihres Wohnsitzes zu beantragen.

- einen Strafregisterauszug oder eine eidesstattliche Versicherung oder ein gleichwertiges Dokument

- eine eidesstattliche Erklärung, dass sie niemals verurteilt worden sind

- einen von der monegassischen Arbeitsbehörde genehmigten Arbeitsvertrag oder einen anderen professionellen Nachweis, oder eine Genehmigung für die Gründung einer Handelsaktivität oder einer Firma, oder einen Banknachweis, der ausreichend finanzielle Mittel bestätigt, oder eine schriftliche Verpflichtung, dass einer der vier obenerwähnten Nachweise innerhalb von drei Monaten nach der Einreise in Monaco erbracht wird.

- neun aktuelle Fotos

- ein ärztliches Attest

- Antrag auf ein Visum für langen Aufenthalt in neunfacher Ausfertigung

- Reisepass